30.09.2020 | Bayern Corona-Maßnahmen: München hebt verschärfte Maskenpflicht wieder auf

Nachdem in München die Corona-Infektionszahlen angestiegen waren, wurden schärfere Corona-Maßnahmen beschlossen. Nach einer Woche lockert die bayerische Landeshauptstadt die Maßnahmen wieder. Das gilt in München ab Freitag (02.10):

Foto: Peter Kneffel/dpa

Wegen der steigenden Infektionszahlen in den letzten Wochen hatte der Krisenstab mit Oberbürgermeister Dieter Reiter und Ministerpräsident Markus Söder neue Regeln im Corona-Management für München festgelegt. Ab morgen werden diese teilweise wieder aufgehoben.


Das gilt ab Freitag (02.10)
  • Die generelle Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen in der Innenstadt besteht nicht mehr
  • Die zulässige Gruppengröße im privaten und öffentlichen Bereich - also z.B. im Restaurant, zuhause oder im Freien - wird von 5 auf 10 verdoppelt
  • Bei Hochzeiten und Geburtstagen sind weiterhin nur noch 25 Personen in Innenräumen und 50 Personen unter freiem Himmel erlaubt.

Ob der FC Bayern im heimischen Stadion mit oder ohne Zuschauer gegen den Hertha BSC spielen wird, soll morgen (01.10) entschieden werden.

Inzidenz-Wert in München gesunken

Vor allem Reiserückkehrer und private Feiern hatten dafür gesorgt, dass der 7-Tage-Inzidenz-Wert innerhalb kürzester Zeit auf 55,9 (Stand: 21.09) gestiegen war. Seit mehreren Tagen liegt die Zahl stabil unter 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner.