04.06.2020 | Bayern Fitnessstudios, Sport, Freibäder & mehr: Diese Lockerungen gelten seit 8. Juni

Eine neue Runde Corona-Lockerungen erwartet uns ab dem 8. Juni. Speziell der Startschuss für Fitnessstudios und andere sportliche Einrichtungen wird sehnlichst erwartet. Wir haben alle Details für euch!

Fitnessstudios dürfen wieder öffnen

Ab dem 08. Juni dürfen auch die Fitnessstudios in Bayern wieder öffnen. Dabei gilt aber ein strenges Hygienekonzept. Dieses gilt auch schon in anderen Bundesländern. So bleiben die Umkleiden und Duschen geschlossen. Ihr müsst euch also daheim umziehen, dürft aber persönliche Gegenstände im Spind verwahren. Außerdem müssen die Fitnessgeräte nach der Benutzung desinfiziert werden und ihr müsst den Mindestabstand zu anderen Besuchern und den Trainern einhalten.

Auch andere Sporteinrichtungen dürfen wieder öffnen

Auch Indoor-Sportstätten, Rehaeinrichtungen und Tanzschulen dürfen ab dem 08. Mai wieder öffnen. Auch hier ist stets auf die Einhaltung der Mindestabstände und der allgemeinen Hygieneregeln zu achten.

Bei Tanzschulen ist damit wieder kontaktloser Tanz oder der Tanz mit einem festen Partner möglich.

Freibäder dürfen wieder öffnen

Ab dem 08. Juni dürfen Freibäder wieder für Besucher öffnen. Gleiches gilt für die Außenbereiche von Badeanstalten. Hallenbäder müssen aber noch geschlossen bleiben. 

Auch in den Freibädern gelten strenge Auflagen. So dürfen Kinder unter 14 Jahren nur mit einem Erziehungsberechtigten ins Bad, in geschlossenen Räumlichkeiten und beim Toilettengang besteht Maskenpflicht und Umkleidekabienen in geschlossenen Räumlichkeiten dürfen nicht genutzt werden.

Änderungen beim Mannschaftssport

Ab Montag, den 08. Juni dürfen Mannschaften im Freien in einer Gruppe mit bis zu 20 Personen wieder trainieren. Ebenso sind das Training von Rehabilitationssportgruppen und Wettkämpfe in kontaktlosen Sportarten im Freien wieder erlaubt. 

Keine Lockerung der Kontaktbeschränkung

Die Kontaktbeschränkungen in Bayern bleiben bis auf weiteres bestehen. In vielen Bundesländern ist es beispielsweise wieder erlaubt, sich mit bis zu 10 Personen zu treffen. Diese Regelung gilt für Bayern nicht. Hier sind weiterhin nur Treffen mit einem zweiten Hausstand erlaubt.

Mehr Informationen: