07.05.2021 | Bayern Bis zum Ende der Sommerferien: Diese Schüler sollen zuerst geimpft werden

Die 12-18-jährigen in Deutschland sollen bis Ende August eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Die Bundesregierung erwartet, dass die EU den Impfstoff von Biontec/Pfizer im Juni für diese Altersgruppe zulässt und die ersten Jugendliche geimpft werden können.

stock/adobe Africa Studio

Bund und Länder haben vereinbart, den 12- bis 18-Jährigen in Deutschland bis Ende August ein Impfangebot zu machen. Dafür soll der Impfstoff von Biontech/Pfizer verwendet werden. Die Länder sollen bis Ende Mai ein Konzept erarbeiten, wie genau die Impfungen vorgenommen werden. 

Der Impfstoff von Biontech/Pfizer ist in der EU zwar für die Menschen unter 16 Jahren noch nicht zugelassen. Laut Beratungen von Fachministern soll es im Juni eine Entscheidung geben. Bis zum Ende der Sommerferien sollen alle Schüler*innen im Alter von 12 bis 18 ein Impfangebot erhalten. Biontech/Pfizer ist aktuell das einzig in der Planung befindende Vakzin, was für die Altersgruppe in Frage kommt.

Mit der Erstimpfung der Schüler ab 12 Jahren, soll der sicherere Start ins neue Schuljahr gewährleistet werden.  

Laut Rechnung des Gesundheitsministeriums sind für die Impfung der 12- bis 18-Jährigen in Deutschland etwa zehn Millionen Biontech-Impfdosen notwendig. Diese sollen dann auch zur Verfügung stehen.