20.10.2016 | Bayern Innenministerium bestätigt: Vier bayerische Polizisten offenbar bei "Reichsbürgern" aktiv

Vier Polizisten aus Bayern sind nach Informationen des bayerischen Innenministeriums bei den «Reichsbürgern» aktiv.

Foto: Nicolas Armer / dpa Auf dem Grundstück eines sogenannten «Reichsbürgers» ist am 19.10.2016 in Georgensgmünd (Bayern) eine Flagge mit der Aufschrift «Plan» zu sehen.

Vier Polizisten aus Bayern sind nach Informationen des Innenministeriums bei den «Reichsbürgern» aktiv. Ein Polizeihauptkommissar, der als Ausbilder bei der Polizeischule Ainring (Landkreis Berchtesgadener Land) tätig sei, wurde demnach suspendiert. 

Und die anderen drei?

Der stellvetretende Pressesprecher des Bayerischen Staatsministeriums des Innern erklärt im ANTENNE BAYERN Interview: Wir prüfen "derzeit in drei weiteren Fällen, ob und in welcher Tiefe die Beamten einem solchen oder ähnlich gelagerten Gedankengut nahestehen. Entsprechend werden wir dann auch in diesen Fällen disziplinarrechtliche Maßnahmen ergreifen. Falls wir nachhaltige Zweifel an der Verfassungstreue der betreffenden Polizisten haben, werden wir die Beamten aus dem Dienst entfernen."

Reichsbürger attackiert Polizisten

Am Mittwoch hatte ein «Reichsbürger» in Georgensgmünd bei Nürnberg auf Polizisten geschossen und einen 32-jährigen Beamten tödlich verletzt. Gegen den Schützen wurde am Donnerstag Haftbefehl erlassen. Mehr dazu lesen Sie im Folgenden.

Georgensgmünd: "Reichsbürger" schießt auf Polizisten