26.10.2020 | Bayern Inzidenz weit über 200: Lockdown für den Landkreis Rottal-Inn

​Nach weiter steigenden Infektionszahlen und einem Inzidenzwert weit über 200, tritt ab Dienstag, 0 Uhr, im Landkreis Rottal-Inn ein Lockdown in Kraft.

Foto: Armin Weigel / dpa

Nach weiter steigenden Infektionszahlen  und einem Inzidenzwert bei 260, tritt ab Dienstag, 0 Uhr, im Landkreis Rottal-Inn ein Lockdown in Kraft. Er soll erstmal 7 Tage dauern. Dazu gehört auch die Schließung von Schulen und Kindertagesstätten und die Absage aller Veranstaltungen. Die Maßnahmen sind mit denen im Berchtesgadener Land vergleichbar. 

Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Zu triftigen Gründen für das Verlassen der Wohnung zählen:

  • Berufliche Tätigkeit
  • Medizinische Versorgung
  • Einkaufen + Friseurbesuche
  • Begleitung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen
  • Begleitung Sterbender
  • Gottesdienst-Besuche
  • Sport oder Spazieren gehen an der frischen Luft - allerdings alleine ohne Gruppenbildung
  • Versorgung von Tieren

Außerdem sind bis auf weiteres alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt, mit der Ausnahme von Gottesdiensten. Gastronomiebetriebe und Biergärten müssen schließen, genauso wie alle Freizeiteinrichtungen.