08.09.2021 | Bayern Nach Hausexplosion in Rohrbach: In Auto verbrannte Person jetzt als Ehemann bestätigt

Eine Explosion, ein Autounfall, ein Wohnungsbrand und zwei Tote - alles zum selben Zeitpunkt. Wie genau die Fälle um die Explosion in Rohrbach zusammenhängen, erfahrt ihr hier.

Foto: Armin Weigel / dpa

Nach der Explosion in Rohrbach an der Ilm in Oberbayern vergangene Woche sind immer mehr Rätsel aufgetaucht. Jetzt steht aber fest: Bei den beiden verstorbenen Personen handelt es sich um das vermisste Ehepaar.

Das war passiert

Am 02. September um die Mittagszeit ist in Rohrbach eine Doppelhaushälfte explodiert - eine Bewohnerin und ihr Hund sind dabei ums Leben gekommen. Der Ehemann der Frau galt zuerst als vermisst.

Kurz danach hat sich ein Autounfall ereignet. Ein PKW ist in einen LKW gerast - der PKW war auf die Adresse des explodierten Hauses gemeldet. Der Fahrer des Wagens starb und verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

Zusätzlich ist es um die gleiche Zeit im sächsischen Lugau zu einem Wohnungsbrand gekommen. Die Wohnung gehörte der verstorbenen Frau und ihrem Ehemann.

Bei allen drei Vorfällen wurden Gasflaschen gefunden

So hängen die Fälle zusammen

Der genaue Hintergrund der Tat ist noch unklar, aber eins steht auf jeden Fall fest: Der verstorbene Autofahrer ist der zuerst vermisste Ehemann der verstorbenen Frau. Die Polizei gehe davon aus, dass der Mann für die Explosion verantwortlich ist. Ein Verdacht gegen Dritte bestehe aktuell nicht. Sicher sei allerdings noch nicht, wie genau es zu der Explosion gekommen ist und wie die Ehefrau des Mannes gestorben ist.

Das könnte dich auch interessieren: