16.06.2020 | Bayern Nach Lockerungen: Wie viele Personen man wo treffen darf

Ministerpräsident Markus Söder hat neue Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen für Bayern bekannt gegeben. Vor allem bei den Kontaktbeschränkungen gibt es Änderungen. Wir haben eine Aufstellung, wo ihr euch mit wie vielen Personen treffen dürft

Foto: Anders Wiklund/AP/TT NEWS AGENCY/dpa

Im privaten Haushalt

Bei privaten Zusammenkünften zu Hause gilt keine Beschränkung auf einen festen Personenkreis mehr oder eine zahlenmäßige Beschränkung, stattdessen soll dort die Personenzahl unter Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze (Mindestabstand) begrenzt werden. In geschlossenen Räumen soll für ausreichend Belüftung gesorgt werden.

Im öffentlichen Raum

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig mit der Familie sowie mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstands oder in einer Gruppe von bis zu zehn Personen gestattet. Bisher durfte man sich im öffentlichen Raum nur mit den Personen des eigenen Haushalts, Familienangehörigen oder Personen eines weiteren Haushalts treffen. 

Feiern in Gaststätten und nicht privaten Räumen

Berufliche  oder privat Veranstaltungen wie Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstage, Schulabschlussfeiern oder Vereinssitzungen, sind ab 22. Juni 2020 mit bis zu 50 Gästen innen und bis zu 100 Gästen im Freien möglich. Gaststätten dürfen auch wieder bis 23 Uhr öffnen. Öffentliche Festivitäten oder einem größeren, allgemeinen Publikum zugängliche Feiern bleiben untersagt.     

Hier gibt es alle weiteren Lockerungen im Überblick