07.06.2021 | Bayern Hochwasserwarnungen für Bayern: Hier Pegelstände checken

​Starkregen und Gewitter haben in Bayern für etliche Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Im schwäbischen Landkreis Dillingen musste an einigen Häusern der Strom wegen gefluteter Keller abgesperrt werden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Für die Nacht auf Dienstag wird jetzt wieder vor Überflutungen gewarnt.

Foto: Nicolas Armer/dpa

Gerade die schon am Wochenende betroffenen Gebiete, der Landkreise Augsburg und Günzburg, sind erneut gefährdet. Das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth sagt für die Stadt und den Landkreis Augsburg die Gefahr, dass bebaute Gebiete überschwemmt werden. Der Grund dafür sind vor allem die starken Niederschläge gestern, die die Pegel von Schmutter und Zusam ansteigen ließen. Dazu kommt neuer Regen. 

In der Nacht auf Dienstag erwarten die Meteorologen in Schwaben und im südlichen Oberbayern schauerartige, anfangs auch gewittrige Regenfälle. Im Westen Bayerns und im östlichen Bergland sei auch im Laufe des Dienstags mit starkem Regen und teils Gewittern zu rechnen. Ansonsten bleibe es im Freistaat weitgehend trocken.

Die Bilanz vom Wochenende

In Huisheim im Landkreis Donau-Ries sind infolge extremer Regenfälle am Samstagabend die Keller von etwa 20 Häusern vollgelaufen, teilte die Polizei mit. Eine Ortsdurchfahrtsstraße und angrenzende Straßen sind überflutet worden und mussten zeitweise gesperrt werden, ebenso wie eine nahe gelegene Kreisstraße. Etwa 200 Einsatzkräfte der Feuerwehr und Mitarbeiter der Straßenmeistereien sind in dem Ort in Nordschwaben bis zum frühen Sonntagmorgen damit beschäftigt gewesen, die Wasser- und Schlammmassen zu beseitigen.

Auch in der Stadt Augsburg und den Landkreisen Augsburg, Neumarkt (Oberpfalz) und Amberg-Sulzbach kam es zu Überschwemmungen, wie der Hochwassernachrichtendienst Bayern mitteilte. Nach den Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bleibt das Wetter in Teilen Bayerns in den nächsten Tagen ungemütlich. Für Montagnachmittag und -abend prognostizierte der DWD vom westlichen Franken bis in den Süden des Freistaats weitere Schauer und Gewitter, während es in Ostbayern meist sonnig und trocken bleibe.

Hier Pegelstände checken