23.10.2020 | Bayern Neue Corona-Warnstufe: Das gilt ab Montag, den 26. Oktober

Die Corona-Zahlen in Bayern steigen gerade täglich und erreichen neue Höchstwerte. Diese Corona-Regeln gelten in Bayern, ab dem 26. Oktober.

Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa/Symbolbild

Die Corona-Infektionszahlen brechen gerade traurige Negativrekorde. Der Freistaat Bayern will dem entgegenwirken und Ministerpräsident Söder hat in der vergangenen Woche in einer Regierungserklärung eine neue Warnstufe angekündigt. Alle Informationen dazu lest ihr hier.

Die Corona-Ampel soll dabei auf das regionale Infektionsgeschehen eingehen und einen landesweiten Lockdown verhindern. Derzeit befindet sich bundesweit nur der Landkreis Berchtesgadener Land in einem Lockdown-Zustand. 

Alles, was jetzt wichtig ist, erfahrt ihr hier:

Grün - Inzidenz bis 35

  • Allgemeine AHA + L-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften)
  • Kontaktbeschränkungen: Bis zu 10 Personen oder zwei Haushalte in der Öffentlichkeit treffen ist erlaubt
  • Maskenpflicht im ÖPNV, in Geschäften und im Einzelhandel, sowie in der Gastronomie bis zum Platz
  • Empfehlung, aber keine Pflicht: Private Feierlichkeiten mit bis zu 25 Personen sind erlaubt

Gelb - Inzidenz 35 bis 50

  • Maskenpflicht wird ausgeweitet.
    • Maskenpflicht auch im Unterricht ab der 5. Klasse
    • Maskenpflicht an Hochschulen
    • in öffentlichen Gebäuden
    • am Arbeitsplatz, wenn der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Im Betrieb, sobald man den Platz verlässt.
    • Öffentlichen Plätzen, die stark frequentiert sind.
  • Allgemeine Sperrstunde ab 23 Uhr
  • Generelles Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen ab 23 Uhr
  • Auf öffentlichen Plätzen besteht ab 23 Uhr ein Alkoholverbot.
  • private Feiern und Treffen sind auf zwei Hausstände oder maximal 10 Personen beschränkt. Egal ob draußen, daheim oder im Lokal.

Rot - Inzidenz ab 50

  • Maskenpflicht wie bei 35-50 und zusätzlich Maskenpflicht auch in der Grundschule
  • Allgemeine Sperrstunde ab 22 Uhr
  • Generelles Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen ab 22 Uhr
  • Auf öffentlichen Plätzen besteht ab 22 Uhr ein Alkoholverbot.
  • private Feiern und Treffen sind auf 5 Personen oder zwei Haushalte beschränkt. Egal ob draußen, daheim oder im Lokal.

Dunkelrot-Inzidenz ab 100

  • maximal 50 Personen bei Veranstaltungen (ausgenommen Demonstrationen und Gottesdienste)
  • Sperrstunde soll auf 21 Uhr angepasst werden
  • Bei unkontrolliertem Geschehen sind lokale Lockdowns möglich, aber es gibt keinen verpflichtenden Grenzwert
  • Testpflicht für Berufspendler bei der Rückkehr aus einem Corona-Hotspot im Ausland

Neben den neuen Regeln sind andere Maßnahmen aber mittlerweile ausgesetzt worden: Seit Samstag, den 17.10.2020 ist das Beherbergungsverbot für Reisende aus Risikogebieten wieder aufgehoben.