12.04.2021 | Bayern Neue Regeln beim Einkaufen: Das gilt jetzt für den Einzelhandel

Wie in anderen Lebensbereichen, gibt es auch beim Shopping ab Montag, den 12.April 2021, wieder neue Regeln im Einzelhandel. Wir haben den Überblick für euch.

Foto: Angelika Warmuth/dpa

Seit dem 12. April 2021 gelten nicht nur in Schulen neue Regelungen. Auch beim Shoppen im Einzelhandel ändert sich wieder einiges. 

Geschäfte des täglichen Bedarf eingeschränkt

Künftig zählen nur Supermärkte, Drogerien und Apotheken zu Geschäften des täglichen Bedarfs und dürfen unabhängig von der Inzidenz öffnen.

Diese Betriebe haben keine Sonderstellung mehr

Blumenfachgeschäfte, Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen, Baumärkte und Buchhandlungen bekommen keine Sonderstellung mehr, sodass hier ab sofort die gleichen Regeln wie für den Rest des Einzelhandels gelten:

  • Inzidenz unter 50: Handel kann normal öffnen
  • Inzidenz zwischen 50 und 100: Click und Meet möglich
  • Inzidenz zwischen 100 und 200: Click&Meet mit negativem Corona-Test erlaubt
  • Inzidenz über 200: nur Click&Collect erlaubt

Hier gehts zur Übersicht mit allen Änderungen zum 12. April 2021. 

Das könnte dich auch interessieren