10.08.2020 | Bayern Corona-Maßnahmen: Doppeltests für Reise-Rückkehrer und mehr Testzentren

In Bayern wird es in Kürze in jedem Landkreis bzw. in jeder kreisfreien Stadt ein Corona-Testzentrum geben. Zudem sind Doppeltests für Reiserückkehrer geplant.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollen sich künftig zwei Mal auf das Corona-Virus testen lassen: Einmal direkt am Flughafen bei der Rückkehr und dann ein zweites Mal - fünf bis sechs Tage später. Das forderte Ministerpräsident Markus Söder auf einer Pressekonferenz nach der Ministerratssitzung am Montag. 

Testkapazitäten sollen fast vervierfacht werden

Dafür sollen die Testkapazitäten in Bayern bis Ende August massiv ausgeweitet werden - von derzeit 55.000 pro Tag auf weit über 200.000 Tag pro Tag. Zudem sollen die Testzentren an den Autobahngrenzübergängen A3, A8 und A93 weiter professionalisiert werden. Die Testergebnisse sollen des Weiteren künftig schneller übermittelt werden, indem von händischen Systemen auf digitale Übertragungsmöglichkeiten umgestellt wird, so Gesundheitsministerin Huml. 

Flächendeckende Corona-Testzentren in Bayern

Bislang war für einen Corona-Test in den meisten Fällen ein Arztbesuch notwendig. Das soll sich bald ändern! In ganz Bayern wird es in Kürze flächendeckend Corona-Testzentren geben. In jedem Landkreis bzw. in jeder kreisfreien Stadt soll es so ein Testzentrum für freiwillige, kostenlose Corona-Tests geben.