12.05.2021 | Bayern Öffnung der Außengastronomie: Diese Regeln gelten

Seit Montag dürfen in Bayern bestimmte Landkreise die Außengastronomie wieder öffnen. Zum Beispiel: Münchens Wirte ist es ab dem heutigen Mittwoch wieder erlaubt Gäste zu empfangen.

Foto: Tobias Hase/dpa

Seit Montag, den 10. Mai, dürfen weite Teile von Bayerns Landkreisen die Außengastronomie wieder öffnen. Immer mehr bayerische Landkreise und Städte sinken bei der Inzidenz unter 100. Wir geben euch einen Überblick, was für Regeln bei euch gelten, wenn die Inzidenz bei euch über oder unter 100 bzw. 50 liegt. 

Für weitere Informationen haben wir euch das RKI-Dashboard als Link vorbereitet. Klickt einfach drauf und prüft die Inzidenz in eurem Landkreis.

RKI-Dashboard Corona-Fallzahlen in Deutschland

Inzidenz über 100

  • Außengastronomie muss geschlossen bleiben
  • Es dürfen nur Speisen und Getränke zur Mitnahme verkauft werden

Inzidenz zwischen 50 und 100

  • Seit dem 10. Mai: Außengastronomie darf bis max. 22 Uhr öffnen (mit Test, Termin und Hygieneauflagen)
  • Mit Test: Ein Hausstand + ein weiterer Hausstand; maximal 5 Personen
  • Ohne Test: Ein Hausstand und/oder vollständig Geimpfte/Genesene

Inzidenz unter 50

  • Keine Testpflicht ab einer Inzidenz unter 50
  • Inzidenz 35 bis 50: Ein Hausstand + weiterer Hausstand; maximal 5 Personen
  • Inzidenz 0 bis 35: Ein Hausstand + zwei weitere Hausstände; maximal 10 Personen