07.12.2019 | Bayern Polizei nimmt zwei mutmaßliche Enkeltrickbetrüger fest

Bayreuth (dpa) - Sie sollen Senioren um mehrere Zehntausend Euro betrogen haben, jetzt sitzen zwei mutmaßliche Enkeltrickbetrüger in Untersuchungshaft. Die Polizei nahm die beiden 17 und 19 Jahre alten Männer am Donnerstag am Bahnhof in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) fest, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Den Angaben zufolge sollen sie am Tag der Festnahme eine 73-Jährige in Bayreuth um 16 000 Euro betrogen haben. Nachdem die Seniorin einem jungen Mann das Geld übergeben hatte, überkamen sie den Angaben zufolge Zweifel und sie informierte die Polizei. Hinweise eines Taxifahrers, der den Geldabholer gefahren hatte, brachten die Ermittler schließlich auf die Spur.

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. /dpa/Symbolbild
Foto: Lino Mirgeler Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. /dpa/Symbolbild

Bayreuth (dpa) - Sie sollen Senioren um mehrere Zehntausend Euro betrogen haben, jetzt sitzen zwei mutmaßliche Enkeltrickbetrüger in Untersuchungshaft. Die Polizei nahm die beiden 17 und 19 Jahre alten Männer am Donnerstag am Bahnhof in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) fest, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Den Angaben zufolge sollen sie am Tag der Festnahme eine 73-Jährige in Bayreuth um 16 000 Euro betrogen haben. Nachdem die Seniorin einem jungen Mann das Geld übergeben hatte, überkamen sie den Angaben zufolge Zweifel und sie informierte die Polizei. Hinweise eines Taxifahrers, der den Geldabholer gefahren hatte, brachten die Ermittler schließlich auf die Spur.

Das Bargeld, das die Polizisten bei den beiden Männern fanden, stammt vermutlich aus mindestens drei Delikten. Eine Seniorin aus dem nördlichen Landkreis Bayreuth soll am Mittwoch von den beiden Tatverdächtigen um einen fünfstelligen Eurobetrag betrogen worden sein. Nach weiteren Opfern suchten die Ermittler am Samstag noch.