24.08.2020 | Bayern Rosenheim verschärft Kontaktbeschränkungen mit sofortiger Wirkung

​Als erste Stadt in Bayern verschärft Rosenheim ab sofort die Corona-Beschränkungen. Das hat Auswirkungen auf Treffen, Feiern und Testungen.

Als erste Stadt in Bayern verschärft Rosenheim ab sofort die Corona-Beschränkungen.

Im öffentlichen Raum dürfen sich statt zehn nur noch maximal fünf Personen verschiedener Hausstände treffen.

Außerdem wird die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern in geschlossenen Räumen von 100 auf 50 Personen verringert - und unter freiem Himmel dürfen statt 200 nur noch 100 Personen feiern.

Und: Reiserückkehrer aus Risikogebieten werden zu einem zweiten Test nach fünf bis sieben Tagen verpflichtet.

Rosenheim reagiert mit diesen Maßnahmen auf die steigenden Coronazahlen - am Wochenende hat die Stadt den Grenzwert von 50 für die 7-Tage-Inszidenz überschritten - er lag in Rosenheim bei 53,7!

Hier ausführlich die Maßnahmen der Stadt Rosenheim:

  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten werden zu einem zweiten Test nach fünf bis sieben Tagen verpflichtet. Er ist Voraussetzung für die Aufhebung der häuslichen Quarantäne. Diese Anordnung gilt für Stadt und Landkreis Rosenheim.
  • Der Aufenthalt von Gruppen im öffentlichen Raum wird ab sofort auf Angehörige eines Hausstands, andernfalls auf maximal fünf Personen beschränkt. Diese Anordnung erfolgt für das Gebiet der Stadt Rosenheim verpflichtend, für das Gebiet des Landkreises gilt eine entsprechende Empfehlung.
  • Die Teilnehmerzahl bei nicht öffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wird auf 50 Personen begrenzt. Unter freiem Himmel sind maximal 100 Personen zugelassen. Diese Regelung ist wiederum für das Rosenheimer Stadtgebiet verpflichtend, für das Gebiet des Landkreises gilt eine entsprechende Empfehlung.
  • Allen Reiserückkehrern aus dem Ausland, vor allem aus südosteuropäischen Ländern wird zudem dringend empfohlen, das kostenlose Testangebot, z.B. an der Teststation Hochfelln an der A8 und an der Rastanlage Heuberg an der A93 in Anspruch zu nehmen.

Die Maßnahmen werden mindestens solange aufrechterhalten bis der Schwellenwert 7 Tage in Folge nachhaltig unterschritten wird.