19.01.2022 | Bayern Skiunfall in Kitzbühel: 8-jähriger Münchner bewusstlos

Am Sonntag ist ein 8-jähriger Junge aus München in Kitzbühel mit einem Skifahrer zusammen gestoßen und wurde dabei bewusstlos. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Foto: tanjamertke / pixabay

Am Sonntagvormittag fuhr ein fuhr ein 8-jähriger Junge aus dem Landkreis München am Jochberg in Kitzbühel die blaue Piste Nr. 73a "Verbindung Hanglalm" talwärts. Dort wurde der Bub von einem noch unbekannten Skifahrer geschnitten und musste ausweichen, um einen Zusammenstoß mit einem anderen Skifahrer zu vermeiden.

Kind prallt auf Skiern gegen einen Felsen

Nach seinem Ausweichmanöver prallte der Junge mit dem Kopf gegen einen Felsen. Die Wucht des Aufpralls war so hart, dass sein Skihelm aufbrach und der Achtjährige bewusstlos auf der Piste lag. Zwei Skifahrerinnen kamen ihm schnell zur Hilfe und leistet Erste Hilfe – der Bub wurde wieder ansprechbar, doch das hielt nicht lange an. Sobald sein Vater dazukam, war der Junge schon nicht mehr bei Bewusstsein. Daraufhin wurde der kleine Junge mit dem Notarzthubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

Die Polizei sucht nach Zeugen

Die am Unfall beteiligten Skifahrer sowie die beiden Ersthelferinnen und und andere Zeugen sollen sich bei der Polizei Erpfendorf (erreichbar unter der Telefonnummer: 059133/7201) melden.