19.05.2020 | Bayern Vatertag in Corona-Zeiten: Das ist erlaubt und das ist verboten

Auch der Vatertag wird in diesem Jahr nicht wie gewohnt ablaufen. Hierbei gilt es einige Regeln zu beachten.

Foto: Peter Kneffel/dpa

Der Bollerwagen darf auch am diesjährigen Vatertag rausgeholt werden - jedoch mit Einschränkungen. «Große Gruppenausflüge kann es dieses Jahr nicht geben», erklärte ein Polizeisprecher am Montag in München. 

Erlaubt seien auch an Christi Himmelfahrt nur Treffen mit Menschen aus maximal einem weiteren Haushalt. «Wir werden auf jeden Fall kontrollieren, ob die Abstände eingehalten werden und dass es nicht zu Massenansammlungen kommt», so der Polizeisprecher weiter.

Wen darf ich treffen?
  • engen Familienkreis
  • Verwandte in gerade Linie (Personen, die voneinander abstammen)
  • einen weiteren Haushaltsstand

Große Gruppentreffen mit dem Bollerwagen sind damit nicht erlaubt. Es ist jedoch erlaubt, Verwandte in Krankenhäusern oder Pflegeheimen zu treffen. Beachtet hierbei aber die Hygieneregeln. 

Wo darf ich hin?

Auch Ausflüge in die Berge oder an Seen sind unter diesen Voraussetzungen erlaubt, solange die Abstandsregeln zu anderen Menschen eingehalten werden, wie eine Polizeisprecherin in Augsburg sagte. Bei viel Sonne und Temperaturen mit Höchstwerten von 20 bis 27 Grad ist am Donnerstag also auch ein erfrischendes Bad in einem See möglich.

Dabei solltet ihr stets auf den Mindestabstand zu anderen Gruppen achten. Auch die Biergärten haben seit dieser Woche wieder geöffnet, hierfür gibt es spezielle Hygienevorschriften.

Polizei wird verstärkt kontrolliert

Die Polizei will am Donnerstag zwar verstärkt kontrollieren, größere Kontrollstellen soll es aber nicht geben. Sollte es zu größeren Menschenansammlungen kommen, wird die Polizei einschreiten. Sollte es hier zu Zuwiderhandlungen kommen, drohen im schlimmsten Fall auch Bußgelder.

Mehr zum Vatertag