19.10.2021 | Bayern Weihnachtsmärkte in Bayern: Jetzt sind die Details bekannt

Seit letzter Woche wissen wir: Die bayerischen Christkindlmärkte werden heuer stattfinden können. Jetzt hat das Bayerische Wirtschaftsministerium das Rahmenkonzept für Christkindl- und Weihnachtsmärkte im Freistaat veröffentlicht. Heißt: Es gibt neue Details. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Foto: Lino Mirgeler/dpa

Jetzt wissen wir endlich mehr über die bayerischen Weihnachtsmärkte in diesem Jahr. Am heutigen Dienstag, den 19.10.2021, wurden neue Details bekanntgegeben - und zwar in Form eines offiziellen Rahmenkonzeptes des bayerischen Wirtschaftsministeriums.

Das gilt auf den Weihnachts- und Christkindlmärkten in diesem Jahr:
  • Keine 3G-Pflicht
  • Keine Maskenpflicht unter freiem Himmel
  • Keine Umzäunung
  • Kein Ausschankverbot von Alkohol
  • Mindestabstand von 1,5 m
  • Gezielte Besucherlenkung, um Menschenansammlungen zu vermeiden 

Damit das klappt, müssen die Veranstalter der Märkte ein Infektionsschutzkonzept für ihre Mitarbeiter, die Standbetreiber und die Besucher ausarbeiten. 

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger dazu:
"Mit diesem maßvollen Schutzkonzept stellen wir sicher, dass der Infektionsschutz gewährleistet wird, die Gäste einen unbeschwerten und stimmungsvollen Marktbesuch erleben sowie Veranstalter, Marktkaufleute und Schausteller die Chance haben, wieder Umsätze zu erwirtschaften."

In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten wird, gilt in geschlossenen Räumen die 3G-Regel bzw. freiwillig 2G/3Gplus.

Das könnte euch auch interessieren: