08.01.2019 | Bayernreporter 1100 Euro für die Türöffnung: Schlüsseldienst-Abzocke in Wörth/Isar

Wieder einmal hat eine Abzockfirma aus dem Landkreis Freising zugeschlagen. Die Türöffnung kostete einen 38-Jährigen aus Wörth/Isar satte 1100 Euro. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Wucher.

Foto: Holger Hollemann/dpa

Wer kennt das nicht - in Eile die Tür geschlossen und der Schlüssel steckt noch von innen. So erging es jetzt einem 38-Jährigen aus Wörth an der Isar. In seiner Not verständigte er einen Schlüsseldienst aus dem Landkreis Freising. Anstatt einfach nur die Tür zu öffnen, tauschte der gleich das komplette Schloss aus.  Stolzer Preis für die halbstündige Arbeit und die Anfahrt - satte 1.100 Euro

Der 38-Jährige empfand den Preis und das Vorgehen des Monteurs als Abzocke und rief daraufhin die Polizei. Diese ermittelt jetzt wegen Wucher gegen den Betreiber des Schlüsseldienstes. Laut Polizeiangaben ist der Inhaber des Schlüsseldienstes wegen ähnlicher Delikte schon mehrfach in Erscheinung getreten. 

So schützt ihr euch vor Abzocke beim Schlüsseldienst