12.06.2018 | Bayernreporter Augsburg: Großflächige Streiks bei Bussen und Straßenbahnen am Mittwoch

Am Mittwoch werden die Busse und Straßenbahnen der Stadtwerke Augsburg (SWA) großflächig bestreikt. Betroffen ist der gesamte Nahverkehr im Stadtgebiet. Alle Infos hier:

Foto: Stefan Puchner (dpa)

Pendler, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Augsburg unterwegs sind, brauchen am Mittwoch gute Nerven. Denn die Busse und Straßenbahnen der Stadtwerke Augsburg werden bestreikt. Betroffen sind 68 Straßenbahnen und 76 Busse. Diese werden den Fahrbetrieb zwischen 4 Uhr und 8 Uhr komplett einstellen. 

Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs müssen deshalb mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Wenn der Streik um 8 Uhr beendet ist, sollte sich der Verkehr gegen 9 Uhr wieder einpendeln. 

Die Busse des AVV (Augsburger Verkehrsverbundes) fahren wie geplant. Diese kommen meist aus dem Umland.

+++ Hintergrund +++

Grund für die Streiks ist laut der Gewerkschaft ver.di die Blockadehaltung der Arbeitgeber, die lediglich den Abschluss des TVöD übertragen wollen, so Verhandlungsführer Norbert Flach. „Die Arbeitgeber sind dabei, die historische Chance für die Stärkung des Nahverkehrs zu verschlafen“, kritisierte er. Der altersbedingte Umbruch im Nahverkehr sei in vollem Gange und es gebe schon jetzt Schwierigkeiten, gutes und qualifiziertes Personal zu halten bzw. zu bekommen.

„Der ausschließliche Blick auf die Seite der Kostenbelastung ist wahrlich kein Schritt in die Zukunft. Das aktuelle Angebot der Arbeitgeber deckt soeben die aktuelle Inflationsrate in Bayern ab“, betonte auch Kai Winkler, Leiter des Fachbereichs Ver-kehr bei ver.di Bayern.