03.02.2020 | Bayernreporter Neues Elefantenhaus in Augsburger Zoo eröffnet: Hier ziehen Burma & Targa ein

Nach langem Bauen und Werkeln ist es endlich so weit: Die Elefantendamen Burma und Targa des Augsburger Zoos ziehen heute (03.02.) in ihr neues Zuhause. So sieht das neue Elefantenhaus aus:

  • Das neue Zuhause von Burma und Targa

    Das neue Zuhause von Burma und Targa

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Das Elefantenhaus von außen

    Das Elefantenhaus von außen

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Das Schwimmbecken im Inneren des Elefantenhauses

    Das Schwimmbecken im Inneren des Elefantenhauses

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Der Innenbereich des Elefantenhauses

    Der Innenbereich des Elefantenhauses

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand

In dem 10.000 Quadratmeter großen Haus im Augsburger Zoo gibt es für die Elefanten viel zu entdecken: einen Wasserfall, einen Indoor Pool, eine Beregnungsanlage unterm Dach und Heizstrahler an Decken und Wänden. Außerdem werden Burma und Targa ab sofort über eine Zeitschaltuhr gefüttert, sodass automatische Futterkörbe von der Decke herabfahren. Im Sommer bekommen sie dann noch Gesellschaft von den Berliner Elefanten Frosja und Louise.

Finanziell unterstützt wurde das Projekt durch die Stadtwerke Augsburg (swa). Das Logo der swa findet sich deshalb auch in leuchtenden Buchstaben über dem Eingang des Elefantenhauses wieder.