14.10.2020 | Bayernreporter Bombenfund in Hof: Seniorenheim muss evakuiert werden

Gleich drei 50-Kilo-Bomben wurden auf einer Baustelle in Hofe gefunden. Jetzt sollen ein Seniorenheim, Kitas und Schulen geschlossen werden, damit die Bombe entschärft werden kann.

Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Nach dem Fund von drei Fliegerbomben in einem Neubaugebiet in Hof müssen am  Donnerstag, den 15.10.2020 ein Seniorenheim, zwei Schulen, eine Kita und die Fachakademie für Sozial- und Heilpädagogik evakuiert bzw. geschlossen werden. 

Dann sollen die Bomben nämlich von einem Spezialkommando entschärft werden, die Institution befinden sich im kritischen Radius um den Bombenfund herum. 

Insgesamt sind rund 3000 Menschen davon betroffen, problematisch könnte es aber besonders für die Anwohner des Altenheimes werden.

Auf Grund der von Corona für ältere Menschen ausgehende Gefahr, müssen sie jetzt möglichst bei Freunden oder Familie unterkommen.

65 Bewohner würden in einer Einrichtung der lokalen Diakonie untergebracht werden, außerdem kümmere sich das Rote Kreuz um Transporte für Pflegebedürftige, heißt es. 

Eine weitere Möglichkeit zur Unterbringung wäre außerdem die Hofer Freiheitshalle. 

Für die über 1200 Schüler des ansässigen Gymnasiums und der Realschule heißt es morgen dann: Schulfrei!