07.11.2019 | Bayernreporter Feuer im Bosch-Werk Bamberg: Polizei gibt Entwarnung

Starke Rauchentwicklung am Donnerstagnachmittag bei einem Brand auf einem Werksgelände in der Robert-Bosch-Straße in Bamberg. Die Polizei warnte die Bewohner sogar zeitweise, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Bei einem Feuer im größten deutschen Werk des Automobilzulieferers Bosch in Bamberg ist nach ersten Schätzungen Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Wie die Polizei berichtete, wurde bei dem Brand am Donnerstag niemand verletzt. Zeitweise war eine schwarze Rauchwolke über der Stadt zu sehen. 

Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Wegen der starken Rauchentwicklung hatte die Polizei die Bürger in der Umgebung der Fabrik aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach zwei Stunden waren die Flammen unter Kontrolle und die Warnung konnte aufgehoben werden.

Eine Unternehmenssprecherin sagte, die genaue Schadenshöhe müsse erst noch geklärt werden. In dem Werk arbeiten mehr als 7000 Beschäftigte - es ist damit der größte deutsche Produktionsstandort von Bosch.