21.08.2017 | Bayernreporter Coburger Schlotfegerin bewirbt sich als Miss Handwerk

Ramona Brehm will dem Handwerk Glück bringen: Die 27-jährige Schornsteinfegerin aus Coburg bewirbt sich als Miss Handwerk, auch um für Handwerksberufe insgesamt zu werben.

Ramona Brehm kämpft um den Titel der "Miss Handwerk"

Egal ob bei den Kaminkehrern, den Metzgern oder auch Schreinern – Ramona kennt die Nachwuchssorgen. Deshalb will sie junge Menschen ermutigen, einfach mal ein Praktikum in einem Betrieb zu machen.

Um den Titel der Miss Handwerk hat sie sich spontan beworben, ohne viel darüber nachzudenken. „Ich habe im Internet eine Annonce gesehen“, erzählt Ramona. Erst jetzt merkt sie, dass sie damit schon einiges ins Rollen gebracht hat. Eine weibliche Schornsteinfegerin ist ohnehin etwas Besonderes. Derzeit läuft das Online-Voting und sie hofft auf viele, viele Klicks. Hier können Sie abstimmen.

Sollte sie gewinnen, will sie als Botschafterin für das Handwerk werben und vor allem Jugendliche ansprechen, in Handwerksberufe hinein zu schnuppern. „Es lohnt sich.“, sagt die 27-Jährige. Ihr Job macht ihr viel Spaß, gerade wenn Menschen auf der Straße auf sie zukommen und sie ihnen Glück bringen darf. Das entschädigt dafür, dass sie auch bei Wind und Wetter raus muss. Ramona freut sich, neue Lehrlinge an die Hand zu nehmen und ihnen das Schornsteinfeger-Handwerk zu zeigen.

Bayernreporter zum Nachhören

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…