25.04.2019 | Bayernreporter Diagnose Krebs: Selbsthilfe-YouTube-Kanal aus München geht an den Start

Die Diagnose „Krebs“ verändert das Leben auf einen Schlag! Ein YouTube-Kanal aus München will Betroffenen jetzt Mut schenken. Krebspatienten und Ihre Angehörigen sprechen offen und emotional über die eigene Krankheit, beantworten häufig gestellte Fragen und geben Tipps rund ums Thema Krebs.

Hier kommt ihr zu den Selbsthilfevideos


Titel des Projekts der Bayerischen Krebsgesellschaft ist „überLEBENmitKrebs“. Im Mittelpunkt der Videos stehen die Betroffenen und ihre Geschichten. Sie alle haben es sich zur Aufgabe gemacht, anderen Krebspatienten und deren Angehörigen ein Stück Lebensfreude zurück zu geben. Die Plattform soll ermöglichen, ohne Scham und Zurückhaltung jede denkbare Frage zu stellen und auch eine Antwort zu bekommen.

Die Videos und Themen sind breit gefächert und zeigen, dass eben nicht nur Menschen höheren Alters betroffen sind: Auch Mütter und junge Frauen erzählen in den knapp 10 Minuten langen Videos ihre außergewöhnlichen Geschichten. Die diskutierten Fragen und Tipps stammen aus verschiedenen Selbsthilfegruppen, an denen die Protagonisten teilnehmen.

Eine Selbsthilfe-Gruppe soll der Channel aber nicht ersetzen. Er wirkt eher wie eine Einladung sich zu öffnen, sich auszutauschen und mit Menschen in Kontakt zu treten, die dasselbe Elend durchleben. Trotzdem lassen alle Beteiligten des Projekts nicht zu, dass das Leiden der Betroffenen im Vordergrund steht. Ziel der Videos ist es, den Patienten und ihren Familien Mut und Hoffnung zu geben. Es geht darum, den Zuschauern durch Kommunikation und Aufklärung wieder ein Leben zu ermöglichen, das dieselbe Qualität hat wie vor der Diagnose.

Zu den bereits bestehenden Videos werden in den nächsten Wochen noch viele weitere hinzukommen, damit auch wirklich keine Frage unbeantwortet bleibt.