24.07.2015 | Bayernreporter Extrem gut: Dieser Studenten-Film kassiert eine glatte Eins

​Der 23-jährige Student Lukas Miller aus Fürth hat für seine Bachelorarbeit keine Kosten und Mühen gescheut. Der Film-Enthusiast reiste zu fünf verschiedenen spannenden Drehorten, um Extremsportler bei ihren Aktivitäten mit der Kamera zu beobachten: Das Ergebnis sehen Sie hier!

Der 23-jährige Student Lukas Miller aus Fürth hat für seine Bachelorarbeit keine Kosten und Mühen gescheut. Der Film-Enthusiast reiste zu fünf verschiedenen spannenden Drehorten, um Extremsportler bei ihren Aktivitäten mit der Kamera zu beobachten: Darunter einen Apnoe-Taucher, einen Ultra-Marathonläufer, einen Highliner, einen Speedskydiver und einen Eisschwimmer. 

Herausgekommen ist ein ungemein spannender Episodenfilm namens "Über die Grenze". „Extreme haben mich schon immer fasziniert", sagte Lukas im ANTENNE BAYERN Interview.  Nach eigenem Bekunden war er schon als Kleinkind auf Volksfesten von den gefährlichsten Fahrgeschäften fasziniert. Finanziert hat der 23-Jährige sein Werk mit Crowdfunding. Dabei ist zwar ein hübscher Betrag zusammengekommen, trotzdem hat es nicht ganz gereicht.  Deshalb muss Lukas den Rest der Summe noch bei seinen Eltern abstottern, zumindest so lange bis die ganz große Regisseur-Karriere Fahrt aufnimmt.

Seine Professoren an der TU in Nürnberg hat er jedenfalls schon mal vollends überzeugt: Sein Film wurde mit einer glatten 1,0 benotet. Sie sind neugierig geworden? Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack!

Sie benötigen Javascript um das Video abspielen zu können.Lade Player…

Quelle: Lukas Miller / YouTube

Making-Of

Kommentare