05.12.2019 | Bayernreporter Frau leblos in Regensburg gefunden: Verdacht auf Tötungsdelikt

In Regensburg ist eine Frau vermutlich Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Zunächst war am Mittwochnachmittag im Stadtteil Ziegetsdorf ein schwer verletzter Mann in einem Gebüsch gefunden worden. Bei Nachforschungen fand die Polizei dann in einer Wohnung eine tote Frau.

Nach dem Tod einer Frau in Regensburg ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt. „Die genaueren Umstände werden derzeit ermittelt“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag (05.12.). Der Ex-Partner des Opfers ist im Visier der Ermittler. Das teilte das Polizeipräsidium in Regensburg mit. Die 45-Jährige war am Mittwoch tot in ihrer Wohnung gefunden worden.

Als tatverdächtig gilt nun ihr 53 Jahre alter ehemaliger Lebensgefährte, den Passanten verletzt in einem Gebüsch gefunden hatten. Der Deutsche wurde ins Krankenhaus gebracht, operiert und befand sich nicht in Lebensgefahr. Nach Polizeiangaben soll er versucht haben, sich das Leben zu nehmen.