23.09.2019 | Bayernreporter Fürther Oberbürgermeister fährt mit Ludwig Erhard zur Walhalla

​Der Fürther Ludwig Erhard gehört in die Walhalla. Das fordert Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung in einer Videobotschaft. Mit einer Plastikfigur von Erhard unterm Arm ist er bereits zur Gedenkstätte Walhalla in Donaustauf gefahren und hat freie Plätze begutachtet. Bis jetzt fehlt der „Vater der Sozialen Marktwirtschaft“ dort - noch.

Ludwig Erhard ist in Fürth geboren. Vor 70 Jahren wurde er Bundeswirtschaftsminister, prägte das Wirtschaftswunder und die Soziale Marktwirtschaft. Dass dieser Mann in der Walhalla fehlt, will OB Jung nicht mehr hinnehmen. In einem Brief an Ministerpräsident Markus Söder setzt er sich nun für eine Erhard-Büste in der Walhalla zwischen all den anderen historisch wichtigen Persönlichkeiten ein. „Das wird dann schon gut laufen“, ist Jung überzeugt.