20.09.2019 | Bayernreporter Gewaltverbrechen in Karlskron, 18-Jähriger stirbt: Polizei sucht Zeugen

Die Anwohner in der Hauptstraße in Karlskron (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) stehen unter Schock. Am Donnerstagabend haben sie einen stark blutenden Mann auf der Straße gefunden. Der 18-Jährige starb wenig später im Krankenhaus. Die Kripo geht von einem Gewaltverbrechen aus.

Foto: Johannes Hauser/dpa

Nach dem Tod eines 18-Jährigen in Karlskron (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus. Was am Donnerstagabend (19.09.) auf der Hauptstraße in Karlskron passierte, konnte ein Sprecher der Polizei am Freitag nicht sagen. Der Unfallhergang sei noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Am Freitagmittag gibt es aber neue Details: In einem Grünstreifen konnte die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, sichergestellt werden.

Der Mann wurde am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr von Anwohnern auf der Hauptstraße entdeckt. Der Verletzte blutete stark aus dem Bauch und wurde von Einsatzkräften reanimiert. Später starb der 18-Jährige im Krankenhaus.

Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Tel. 0841-9343-0, zu melden.