14.09.2020 | Bayernreporter Joggerin am Wörthsee sexuell belästigt: Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Donnerstag (10.09) soll eine Frau in einer Grünanlage am Wörthsee sexuell belästigt worden sein. Die Polizei hat nun eine Täterbeschreibung veröffentlicht und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Am vergangenen Donnerstag (10.09.2020) wurde gegen 08:30 Uhr eine 48-jährige Frau aus dem Landkreis Starnberg bei ihrem morgendlichen Lauf am Wörthsee von einem Mann sexuell belästigt.

In der Grünanlage an der Wörthseestraße sprach ein bisher unbekannter Mann die Joggerin an und fragte sie, ob sie mit ihm Sex haben wolle. Nach einer deutlichen Abweisung durch die 48-Jährige stürmte der Unbekannte auf sie zu und versuchte sie zu greifen. Der Frau gelang es auszuweichen und laut um Hilfe zu schreien, wodurch der Mann von ihr abließ und zu Fuß in Richtung Parkplatz des dortigen Badegeländes flüchtete.

Täterbeschreibung der Polizei

  • männlich, circa 20 Jahre alt
  • ca 1,72 Meter groß
  • etwas dicker, wirkte übergewichtig und ungesund
  • leicht gelbliche Haut
  • längliches Gesicht mit sehr schmalen Augen
  • kurz geschnittete Haare
  • graues, langärmliches Shirt und eine alte, graue Jogginghose, dazu Turnschuhe
  • Der Tatverdächtige sprach die Joggerin in Englisch mit osteuropäischem Akzent an

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen des Vorfalls oder weitere Geschädigte. Hinweise nimmt die Kripo Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 entgegen.

Quelle: Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck