30.07.2018 | Bayernreporter Maxhütte-Haidhof: Keime im Trinkwasser!

Bei einer routinemäßigen Kontrolle des Trinkwassers im Stadtgebiet wurden coliforme Keime festgestellt. Das Trinkwasser ist deswegen bis auf weiteres in den Ortsteilen Almenhof, Almenhöhe, Birkenhöhe, Brücklhof, Pirkensee und Ponholz abzukochen.

Foto: Symbolbild
Abkochgebot in Mahütte-Haidhof

Die Stadt Maxhütte-Haidhof teilt mir, dass das Trinkwasser in den Ortsteilen Almenhof, Almenhöhe, Birkenhöhe, Brücklhof, Pirkensee und Ponholz unbedingt abzukochen ist! Bei einer routinemäßigen Kontrolle des Trinkwassers wurden dort coliforme Keime festgestellt. Die Ursache der Verunreinigung konnte bisher noch nicht festgestellt werden.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt Schwandorf wird ab Sonntag, 29. Juli 2018 eine Desinfektion (Chlorung) des Trinkwassers durch eine Fachfirma durchgeführt.

Bürger sollen bitte die Anweisungen des Gesundheitsamts befolgen: 

  • Leitungswasser nur abgekocht trinken!
  • Das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
  • Für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser nehmen.
  • Das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke könnt ihr ohne Einschränkungen nutzen.