12.07.2018 | Bayernreporter Oberfranken sucht noch immer den Meteoriten von Heiligenstadt

In Heiligenstadt in Oberfranken sind alle aus dem Häuschen! Der Grund: Anfang Juli ist hier ein Steinbrocken aus dem All auf die Erde gekracht. Die Suche nach dem Steinchen war aber bisher erfolglos....

Symbolbild - so könnte der gesuchte Stein aussehen

Meteorit verzweifelt gesucht!

Die Bürger in Heiligenstadt im Landkreis Bamberg gehen schon seit über einer Woche mit Scannerblick spazieren....

Alle richten die Augen auf den Boden und stapfen querfeldein, denn irgendwo im Matsch auf einer Wiese liegt ein echter Stein aus dem Weltall – vielleicht sogar von einem anderen Planeten.  Hier in Oberfranken ist ein nämlich Meteorit runtergefallen. Das hat jetzt auch das Deutsche Luft und Raumfahrtzentrum bestätigt. Jeder ist natürlich auf der Suche nach dem Gestein - aber wie findet man so einen Meteoriten?

Magnet, Sieb und Mikroskop!

Der Meteor müsste etwa so groß wie ein Golfball und etwas schwerer als ein normaler Felsstein sein. Die meisten Meteoriten enthalten so viel metallisches Eisen und Nickel, dass sie von Magneten angezogen werden. Unser Expertentipp: nehmt euren Hund mit! Die Vierbeiner können das Gestein aus dem All tatsächlich erschnüffeln.

Wer am Ende den Sensationsfund macht, bleibt abzuwarten - vielleicht macht ihr euch ja selbst mal in Heiligenstadt auf die Suche....