16.05.2019 | Bayernreporter Nahe der Skisprungschanze: Hubschrauberabsturz in Oberstdorf

In Oberstdorf ist am Donnerstagmorgen ein Lastenhubschrauber abgestürzt. Das meldet die Polizei in Kempten. Der Pilot ist verletzt, der Absturzort liegt im Bereich der Schattenbergschanze im Osten von Oberstdorf.

Foto: Archivbild

Im Bereich des Skisprungstadions am Schattenberg in Oberstdorf ist am Donnerstagmorgen (16.05.) ein Hubschrauber abgestürzt. Das bestätigt die Polizei in Kempten. Der 66-jährige Pilot sei schwer verletzt, er wurde mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus gebracht, heißt es. Er schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Es befinden sich neben der Polizei Oberstdorf, Feuerwehr, THW und Rettungsdienst vor Ort. 

Passiert ist der Absturz kurz vor neun Uhr. Den Angaben zufolge stürzte der Lastenhubschrauber aus 10 bis 15 Meter Höhe ab. Der Pilot soll versucht haben, am Schanzentisch eine Last anzuheben.

Die Kripo Kempten hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Auch die Flugsicherung wurde informiert.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 2,5 Millionen Euro geschätzt.