12.11.2019 | Bayernreporter Neues Nürnberger Christkind zeigt sich zum ersten Mal in voller Pracht

Blonde Locken-Perücke, Krone, goldenes Gewand - das Nürnberger Christkind hat sich erstmals in seinem Engelskostüm gezeigt.

Foto: Daniel Karmann/dpa Benigna Munsi, das neue Nürnberger Christkind, bei der offiziellen Kostümprobe im Staatstheater Nürnberg.

Im Nürnberger Staatstheater hat das neue Nürnberger Christkind, die 17-jährige Benigna Munsi, die standesgemäßen Kleider anprobiert. Die Theaterschneider haben diese zuvor auf ihre Maße angepasst. Das Christkind hat nach Angaben eines Stadtsprechers mehrere Kostüme, eins für Auftritte drinnen und ein Wärmeres für draußen.

Eine Jury hatte Munsi kürzlich für die nächsten zwei Jahre als Christkind gewählt. Ein rassistischer Kommentar auf der Facebook-Seite eines AfD-Kreisverbandes hatte daraufhin für viel Kritik und einen wahren Love-Storm im Internet gesorgt. Der Vater der Schülerin stammt aus Indien, besitzt aber seit langem die deutsche Staatsbürgerschaft.

Foto: Daniel Karmann/dpa So wird die 17-Jährige am 29.11. traditionell den Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnen.
Foto: ANTENNE BAYERN

Am 29. November wird das Christkind den weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarkt von einer Empore der Frauenkirche aus eröffnen. In der Vorweihnachtszeit hat das engelsgleiche Geschöpf einen vollen Kalender - mehr als 100 Termine unter anderem auf Weihnachtsmärkten, in Kindergärten, Krankenhäusern und Altenheimen stehen an.