10.05.2017 | Bayernreporter Pfaffenhofen an der Ilm: Stadt sucht unbekannten Hanf-Gärtner

​Die Gartenschau Pfaffenhofen an der Ilm trägt schon vor der Eröffnung besondere Früchte - oder eher Blüten? Der oberste Gärtner der Stadt hat bei einem Kontrollgang am Dienstag (09.05.) in einem bepflanzten Kreisverkehr hunderte Hanfpflänzchen entdeckt. Statt einer satten Strafe winkt dem unbekannten Pflanzer jetzt ein Ausbildungsplatz.

  • <p>Dieser Fund in einem Kreisverkehr hat die Stadtgärtner von Pfaffenhofen an der Ilm überrascht...</p>

    Dieser Fund in einem Kreisverkehr hat die Stadtgärtner von Pfaffenhofen an der Ilm überrascht...

    Foto: Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
  • <p>Am Kreisverkehr am Kuglhof hat der Teamleiter der Gärtner der Stadtwerke Pfaffenhofen ca 5.000 Cannabiskeimlinge gefunden.</p>

    Am Kreisverkehr am Kuglhof hat der Teamleiter der Gärtner der Stadtwerke Pfaffenhofen ca 5.000 Cannabiskeimlinge gefunden.

    Foto: Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
  • <p>An zehn Stellen mit je ca. 500 Samen hat ein Unbekannter vor ca. einer Woche Cannabissamen ausgesät.</p>

    An zehn Stellen mit je ca. 500 Samen hat ein Unbekannter vor ca. einer Woche Cannabissamen ausgesät.

    Foto: Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
  • <p>Diese Keimlinge und Samen waren zwischen den Tulpen versteckt.</p>

    Diese Keimlinge und Samen waren zwischen den Tulpen versteckt.

    Foto: Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
  • <p>Die&nbsp;Gärtner der Stadt haben sich gleich ans Werk gemacht, um die&nbsp;Hanfplantage zu beseitigen.</p>

    Die Gärtner der Stadt haben sich gleich ans Werk gemacht, um die Hanfplantage zu beseitigen.

    Foto: Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
  • <p>Pfaffenhofens Chef-Gärtner Mario Dietrich meint, dass der unbekannte&nbsp;Hanf-Gärtner äußerst geschickt war.<br></p>

    Pfaffenhofens Chef-Gärtner Mario Dietrich meint, dass der unbekannte Hanf-Gärtner äußerst geschickt war.

    Foto: Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm
  • Foto: Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm

Die Gartenschau Pfaffenhofen an der Ilm trägt schon vor der Eröffnung besondere Früchte - oder eher Blüten? Mario Dietrich – der oberste Gärtner der Stadt – hat bei einem Kontrollgang am Dienstag (09.05.) etwas Kurioses an einem bepflanzen Kreisverkehr entdeckt. Ein Unbekannter hat dort hunderte Hanfpflänzchen angesät – fein säuberlich angeordnet.

Die Pflanzen wurden entfernt. Mario Dietrich sagt: "Zuerst dachte ich, das wären Radischen." Nach einem genauen Blick stellte er aber fest, das es tatsächlich Cannabis ist. Sauer ist Dietrich aber nicht – im Gegenteil. Er würde dem unbekannten Hobbygärtner aufgrund seiner Leistungen sogar gerne einen Job anbieten: "Die Pflanzen waren mit Bändchen verziert. Das hätte schön ausgeschaut, wenn man das hätte wachsen lassen können." Jetzt sei er auf der Suche nach dem Hobbygärtner, der Pfaffenhofen diesen Spaß bereitet habe, so Dietrich. "Ich hätte sogar noch einen Ausbildungsplatz frei. Dieses Gärtnertalent hätte ich gerne in meinem Team", sagt Dietrich.

Ganz legal war der Spaß natürlich nicht. Dietrich hat nach eigenen Angaben die Polizei gefragt, wie das Anpflanzen von Cannabis zu behandeln ist. In diesem konkreten Fall handle es sich wohl nur um eine Ordnungswidrigkeit, die mit 15 bis 20 Euro geahndet werde, meint Dietrich. Mal sehen, ob sich der Hanf-Gärtner mit dem grünen Daumen meldet.

BayernReporter zum Nachhören

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…