14.08.2019 | Bayern Mann verhindert geplanten Überfall

Neustadt an der Donau (dpa/lby) - Ein aufmerksamer Mann hat in Niederbayern möglicherweise einen Überfall auf einen Geschäftsmann verhindert. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte der 28-Jährige durch sein geöffnetes Wohnungsfenster gehört, wie mehrere junge Männer in Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) planten, einen 62-Jährigen zu überfallen. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die am Dienstagabend beobachtete, wie ein ebenfalls 28-Jähriger dem Geschäftsmann beim Verlassen seines Betriebes mit einer leeren Bierflasche in der Hand folgte.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. /Archivbild
Foto: Friso Gentsch Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. /Archivbild

Neustadt an der Donau (dpa/lby) - Ein aufmerksamer Mann hat in Niederbayern möglicherweise einen Überfall auf einen Geschäftsmann verhindert. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte der 28-Jährige durch sein geöffnetes Wohnungsfenster gehört, wie mehrere junge Männer in Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) planten, einen 62-Jährigen zu überfallen. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die am Dienstagabend beobachtete, wie ein ebenfalls 28-Jähriger dem Geschäftsmann beim Verlassen seines Betriebes mit einer leeren Bierflasche in der Hand folgte.

Die Beamten nahmen den Verdächtigen fest und ermittelten drei mögliche Mittäter, einen 15-Jährigen sowie zwei 17 und 18 Jahre alte Mädchen. Sie wurden vorübergehend festgenommen. Die Ermittlungen laufen - auch gegen die Mutter des 15-Jährigen. Diese beleidigte die Beamten, als sie ihren Sohn von der Polizeiwache abholte.