20.08.2019 | Bayern Schwerer Unfall auf A9: Stau in Richtung München

Allershausen (dpa/lby) - Auf der Autobahn 9 bei Allershausen (Landkreis Freising) hat es einen schweren Unfall mit einem Toten gegeben. Zeugen hatten einen Menschen am Dienstagmorgen leblos neben einem Auto am Standstreifen auf der A9 in Richtung München gefunden, wie die Polizei mitteilte. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung München auf mehreren Spuren zeitweise gesperrt. Autofahrer mussten sich auf erhebliche Verzögerungen einstellen. Zeitweise kam es zu zwölf Kilometer Stau. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Die Polizei hat Gutachter eingeschaltet und ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

Zwischen den Blaulichtern auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild
Foto: Monika Skolimowska Zwischen den Blaulichtern auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einem Unfall. Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Allershausen (dpa/lby) - Auf der Autobahn 9 bei Allershausen (Landkreis Freising) hat es einen schweren Unfall mit einem Toten gegeben. Zeugen hatten einen Menschen am Dienstagmorgen leblos neben einem Auto am Standstreifen auf der A9 in Richtung München gefunden, wie die Polizei mitteilte. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung München auf mehreren Spuren zeitweise gesperrt. Autofahrer mussten sich auf erhebliche Verzögerungen einstellen. Zeitweise kam es zu zwölf Kilometer Stau. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Die Polizei hat Gutachter eingeschaltet und ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.