20.02.2020 | Bayernreporter Probleme mit Antrag auf Briefwahl: Landesweiter Server-Ausfall

Verschiedene Wahlämter in Bayern informieren darüber, dass es bei der Online-Beantragung der Briefwahl-Unterlagen derzeit Probleme gibt. Grund sind Störungen beim Bürgerservice-Portal, über das viele Kommunen in Bayern die Anträge zur Briefwahl abwickeln.

Foto: Nicolas Armer/dpa

Wer online seine Briefwahl-Unterlagen für die Kommunalwahl 2020 in Bayern beantragen möchte, könnte bei sich im Ort derzeit auf Probleme stoßen. Denn beim Bürgerservice-Portal kommt es momentan bayernweit zu Störungen. Wie die AKDB - Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern mit Sitz in München mitteilt, arbeitet ein Team aus Fachexperten mit Hochdruck an der Analyse der Fehlerursache und setze alles daran, dass das Bürgerservice-Portal schnellstmöglich wieder in vollem Umfang genutzt werden kann.

Wie komme ich an meine Briefwahl-Unterlagen?

Verschiedene betroffene Wahlämter informieren die Wähler bereits über Alternativen. Es besteht die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen auch schriftlich oder über E-Mail zu bestellen. Dabei sollen die Betroffenen die entsprechenden Daten (Nummer des Wahlbezirks etc.) angeben. Alternativ könne der entsprechend ausgefüllte Briefwahlantrag in den städtischen Briefkasten am Wahlamt eingeworfen werden, heißt es.

Briefwahlunterlagen zur Kommunalwahl 2020 in Bayern

Die Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl in Bayern bestehen aus:

  • einem Wahlschein
  • Stimmzettel
  • Stimmzettelumschlägen
  • einem roten Wahlbriefumschlag
  • einem Merkblatt.