05.02.2019 | Bayernreporter Raubüberfall auf Tankstelle in Vilsbiburg: Diese Täter sucht die Polizei

​Nach dem Überfall auf eine Tankstelle in Vilsbiburg läuft die Fahndung nach den beiden Tätern. Sie flüchteten mit einem dreistelligen Geldbetrag. Die Polizei geht jetzt mit einer Täterbeschreibung an die Öffentlichkeit.

Zwei maskierte Täter haben eine Tankstelle in der Landshuter Straße in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) überfallen und die Kassiererin mit einem Messer bedroht. Die 24-jährige Beschäftigte erlitt am Montagabend (04.02.) einen Schock, wie die Polizei mitteilte. Die Täter konnten bei dem Überfall gegen 23 Uhr in Vilsbiburg einen dreistelligen Geldbetrag erbeuten und unerkannt flüchten. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Während einer der beiden Männer unter Vorhalt eines Messer von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld forderte, wartete der zweite Täter im Eingangsbereich der Tankstelle. Nach dem Überfall flüchteten die Beiden zu Fuß in unbekannte Richtung, das Geld steckten sie in eine mitgeführte weiße Stofftasche. Trotz einer großangelegten Fahndung verlief die Suche nach den Tätern bislang ergebnislos. 

Täterbeschreibung:

1. Täter:

  • mit Messer bewaffnet,
  • ca. 170 cm groß,
  • er war bekleidet mit einem schwarzen Pulli mit weißen Streifen an Schulter und Ärmeln,
  • weiße Hose,
  • er sprach Hochdeutsch.

2. Täter:

  • ebenfalls 170 cm groß,
  • er war bekleidet mit einem schwarzen Pulli
  • und trug ebenfalls eine weiße Hose,
  • bei dem Überfall wartete er im Eingangsbereich der Tankstelle,
  • er trug eine schwarze Maske.

Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen zu dem Überfall übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Personen, die im Bereich der Tankstelle in der Landshuter Straße/Freiung verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.