14.11.2018 | Bayernreporter Regensburg: Betrüger erbeuten fünfstelligen Geldbetrag - Polizei bittet um Hinweise

Ein Gaunerpaar hat bereits im Juli 2018 einen fünfstelligen Geldbetrag in einer Regensburger Bank erbeutet. Ähnliche Fälle sind jetzt in Weiden aufgetreten. Die Polizei fahndet nach den Betrügern.

Foto: PI Regensburg

Am 31. Juli 2018 kamen die beiden Personen in eine Bankfiliale in der Regensburger Innenstadt. Der tatverdächtige Mann legte einen ausländischen Ausweis vor und hob Geld von einem Konto ab, dass auf den Ausweisinhaber lief. 

Kurze Zeit darauf kam der Mann wieder in Begleitung einer Frau in die Bank und hob erneut Geld ab. Die beiden hoben einen fünfstelligen Geldbetrag ab. Später stellte sich heraus, dass der Mann nicht der Inhaber des Kontos war. 

Zwischenzeitlich sind ähnlich gelagerte Fälle auch im Bereich Weiden mitgeteilt worden, die Ermittlungen hierzu laufen. Ob es sich hier um die gleichen Täter handelt wird derzeit überprüft.

Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt nun wegen Betrugs- und Urkundsdelikten. Während die Untersuchungen weiter laufen wendet sich die Polizei in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg nun an die Öffentlichkeit. Bei der Abhebung ist das Duo aufgenommen worden. 

Die Kriminalpolizei Regensburg frägt: Wer kennt die abgebildeten Personen oder wer kann Angaben zu deren Identität oder Aufenthaltsort machen. Hinweise werden unter der Rufnummer 0941/506-2888 entgegen genommen.