10.01.2018 | Bayernreporter "Respekt? Ja, Bitte!": Feuerwehr macht mit Imagefilm auf Gewalt gegen Rettungskräfte aufmerksam

Retter werden bespuckt, geschlagen oder beleidigt. Die Gewalt gegen Einsatzkräfte nimmt leider auch in Bayern zu. Die Deutsche Feuerwehrgewerkschaft stellt jetzt einen neuen Kampagnenfilm vor, der aufrütteln soll.

Unter dem Motto "Respekt? Ja, Bitte!" stellt die Deutsche Feuerwehrgewerkschaft am Mittwoch (10.1.) in München einen neuen Kampagnenfilm vor. Die Gewalt gegen Einsatzkräfte wie Sanitäter, Polizisten und Feuerwehrleute nimmt leider auch in Bayern immer mehr zu – die Retter werden bespuckt, geschlagen oder beleidigt.

In einer Studie werden auch aktuelle Zahlen zur Entwicklung sowie ein Katalog an Forderungen an die Politik vorgestellt. Der Imagefilm wird auch in den bayerischen Kinos gezeigt, der die Menschen für das Gewaltproblem sensibilisieren soll.

Darüber hinaus wurde auch eine drei-minütige Langversion des Films produziert. Diese Fassung könnt ihr euch hier anschauen:

"Respekt? Ja, Bitte!"

Kommentare