21.02.2019 | Bayernreporter Spaziergängerin findet Leiche in Roth - Polizei sucht Zeugen

Einen Albtraum erlebte gestern Nachmittag eine Passantin in Roth. Bei einem Spaziergang am Westring entdeckte sie eine leblose Person in der Böschung. Die Polizei ermittelt und sucht derzeit Zeugen.

Gegen 15:30 Uhr war die Passantin in Roth zwischen Westring und Rednitz unterwegs, als sie in einer Böschung eine leblose männliche Person liegen sah. Daraufhin verständigte die Frau sofort den Rettungsdienst - doch dieser konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Kurz danach nahm die Polizei in Roth die Ermittlungen auf, mittlerweile kümmert sich auch die Mordkommission um den Fall. 

Nach jetzigem Kenntnistand gehen die Beamten von einem Gewaltverbrechen aus. Anzeichen dafür sind der ungewöhnliche Fundort der Leiche, sowie der äußere Zustand des Körpers. Die Identität des Mannes ist weiterhin unklar, er soll zwischen 50 und 60 Jahren alt sein, trug aber keinen Pass mit sich und ein erster Abgleich der Fingerabdrücke brachte ebenso keine Erkenntnisse. Für heute hat die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine Obduktion angeordert. 

Die Mordkommission sucht derzeit Zeugen, die etwas Verdächtiges rund um den Fundort gesehen haben. Damit hoffen die Beamten klären zu können, wer der Mann ist und wie er ums Leben kam. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0911-21123333 oder jeder anderen Dienststelle entgegen.