11.07.2019 | Bayernreporter Sturz in die Tiefe: Fünf Schwerverletzte bei Kirschernte in Bad Feilnbach

Eine Kirschernte in Bad Feilnbach endete für fünf Personen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Beim Rangieren kippte die Erntemaschine um und die Insassen stürzten acht Meter in die Tiefe.

Foto: Josef Reisner/dpa

Eine Kirschenernte endete Mittwochabend (10.07.) auf einem Feld im oberbayerischen Bad Feilnbach mit einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften. Ein Erntefahrzeug wollte nur wenige Meter rangieren, als sich die Stützen der Maschine lockerten. Das Fahrzeug mit einem ausfahrbaren Korb kippte um und die fünf Insassen stürzten acht Meter in die Tiefe

Durch den Aufprall auf der Wiese verletzten sich zwei 14-jährige Mädchen, eine 48- und 50-jährige Frau sowie ein 20-Jähriger. Alle fünf Insassen wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser geflogen und werden aktuell noch behandelt.

Rund 100 Feuerwehr- und Rettungskräfte waren im Einsatz und versuchten bis in die späten Nachtstunden das umgekippte Erntefahrzeug zu bergen. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun gegen den Fahrzeugführer wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.