09.09.2019 | Bayernreporter Tierische Tradition: Alle Termine zum Almabtrieb und Viehscheid 2019

Der Bergsommer geht zu Ende, die Rinder kehren festlich geschmückt zurück ins Tal. Die vielen Almabtriebe sind jedes Jahr aufs Neue ein tolles Spektakel. Hier findet ihr eine Übersicht aller Viehscheid-Termine.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Bergstädte und -gemeinden im Allgäu und in Oberbayern freuen sich auf ihre Kranzrinder. Denn wenn die Tiere beim traditionellen Viehscheid festlich geschmückt von den Bergweiden zurück ins Tal kommen und schon von weitem die Schellen läuten, dann ist klar: Im Sommer ist dort oben kein Unfall am Berg passiert. Sobald die Hirten mit den Jungtieren und Milchkühen am Scheidplatz in den jeweiligen Ortschaften am Fuß der Berge eintreffen, darf groß gefeiert werden.

Der Viehscheid beziehungsweise Almabtrieb ist einer der wichtigsten Bräuche in Bayern. Bis Anfang Oktober werden die Herden von den über 1.000 Allgäuer und oberbayerischen Almen ins Tal getrieben, wo sie ihre Winterquartiere beziehen. Die Bezeichnung Viehscheid selbst stammt daher, dass die Herden üblicherweise auf einem Scheidplatz in den Gemeinden getrennt werden. Dort erhält der jeweilige Besitzer seine Rinder nach der Sommersaison vom Hirten zurück.

In unserer Übersicht haben wir euch die Termine der bekanntesten Viehscheide bzw. Almabtriebe im Allgäu und in Oberbayern aufgelistet!

Allgäu

Klicken zum Vergrößern!

Oberbayern

Klicken zum Vergrößern!

Der Termin für den traditionellen Almabtrieb am Königssee steht noch nicht fest.