03.09.2018 | Bayernreporter 20 Schüsse auf Katze: Wer ist der Tierquäler aus Unterfranken?

In Wiesenbronn im Landkreis Kitzingen hat ein Unbekannter mehr als 20 Mal auf eine Katze geschossen. Das schwer verletzte Tier musste danach in einer Tierklinik eingeschläfert werden. Die Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Foto: Ingo Wagner/dpa
Grausame Tat - wer hat etwas gesehen?

In der Tierklinik trauten sie ihren Augen nicht: In der schwer verletzten Katze aus Wiesenbronn (Landkreis Kitzingen in Unterfranken) entdeckten die Ärzte 20 Projektile, offenbar abgefeuert von einem Luftgewehr.

Keine Chance mehr für das Tier: Die Katze musste eingeschläfert werden. Zu grausam waren die Taten. Ermittlungen der Polizei wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurden eingeleitet.

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise: Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der 09321/141-0 entgegen!