11.07.2018 | Bayernreporter Zeugen gesucht: Unbekannter belästigt Schulkinder in Landshut

Achtung! Aktuell sucht die Polizei Landshut nach einem unbekannten Mann, der drei Grundschulkinder auf dem Weg zur St.Nikola-Grundschule angesprochen hat. Der Mann hatte die Kinder an mehreren Stellen im Stadtgebiet abgefangen und aufgefordert mitzukommen.

Im Verlauf der letzten Woche wurden drei Kinder auf dem Weg zur Schule bzw. nach der Schule von einem unbekannten Mann angesprochen. Sie wurden nicht direkt in der Nähe der St.Nikola-Grundschule angesprochen, sondern an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet: In der Bahnhofsunterführung, beim Gelände vom Arbeitsamt und am Johann-Weiß-Weg. 

Der Unbekannte hat einen Schüler und zwei Schülerinnen aufgefordert mit ihm mitzukommen und den Kindern dabei jeweils an die Schulter oder am Schulranzen gegriffen. Die Kinder haben sich hier richtig verhalten, den Mann ignoriert und sind weiter gelaufen. Danach wurden sie von dem Unbekannten in Ruhe gelassen. Die Polizei geht aktuell davon aus, dass es sich bei den drei Vorfällen um denselben Mann handelt. 

Täterbeschreibung:
  • 30-40 Jahre alt
  • 170-175 cm groß
  • deutsch ohne Dialekt
  • dunkle, zur Seite gegelte Haare und einen Drei-Tage-Bart
  • Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, schwarze Sonnenbrille
  • hatte ein altes braunes Fahrrad dabei
Wer hat etwas gesehen?

Hinweise auf den unbekannten Mann nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 0871/ 9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Für die Polizei sind gute Personenbeschreibungen und Autokennzeichen sehr wichtig! 

Wie sollte sich mein Kind in solchen Fällen verhalten?

Die Eltern sollten alle Möglichkeiten offen mit ihren Kindern besprechen. Wenn euer Kind von einem Fremden angesprochen wird, sollte es immer laut und deutlich „NEIN“ sagen, durch Schreien auf sich aufmerksam machen und versuchen wegzulaufen oder andere Passanten um Hilfe bitten! Niemals in ein fremdes Auto einsteigen! Zudem sollten die Kinder den Schulweg am besten nicht allein antreten, gegenseitig aufpassen und verdächtige Personen oder seltsame Vorfälle sofort melden. Hierzu sollte euer Kind auch die Notrufnummer der Polizei kennen.