15.11.2018 | Bayernreporter Weihnachtspostamt Himmelstadt: So antwortet euch das Christkind rechtzeitig bis Heilig Abend

„Weißt du, was ich schon immer mal machen wollte? Ich wollte dem Christkind einen Brief schreiben und ihm von allen meine Wünsche erzählen.“ Jetzt kommt es: In Himmelstadt, in Unterfranken, gibt es das himmliche Postamt – direkt an der Mainbrücke. Damit die Antwort vom Christkind auf eure Briefe rechtzeitig bis Weihnachten bei euch ist, müsst ihr ein bisschen mithelfen.

Foto: Weihnachtspostamt Himmelstadt
80.000 Briefe und Wunschzettel pro Jahr

Das Christkind und die Engel haben die Rosemarie Schotte zu uns nach Bayern gebracht, um das einzige Weihnachtspostamt in ganz Bayern zu betreuen. Das ist eine große und verantwortungsvolle Aufgabe. Denn pro Jahr senden bis zu 80.000 Kinder ihre Briefe und Wünsche dorthin. Knapp 3.000 Briefe sind jetzt schon da – und dabei öffnet das Amt offiziell erst am 1. Advent (2. Dezember 2018).

Wichtig: Post ans Christkind früh genug wegschicken

Die riesige Menge an Briefen schafft die Post-Assistentin Frau Schotte natürlich nicht alleine. Drei Dutzend Engelshelferlein gibt es auch noch, damit jedes Kind seine Antwort vom Christkind bekommt. Das klappt aber nur, wenn die Kinder mithelfen und ihre Briefe auch früh genug ans Weihnachtspostamt schicken.

Kinder oder ihre Eltern sollten also bis allerspätestens Freitag, 21. Dezember ihren Brief zur Post gebracht haben, damit noch genug Zeit bleibt, dass die Antwort vom Christkind pünktlich bis Heilig Abend unterm Christbaum liegt. Besser ist es natürlich, wenn ihr schon früher – bis zum 3. Advent – dran seid.

Sogar der Ministerpräsident findet, dass die Frau Schotte das klasse macht. Darum hat er ihr auch das Ehrenzeichen für ihre Mühe verliehen. Kinder aus der ganzen Welt schreiben dorthin - manche sogar aus China.

Foto: Weihnachtspostamt Himmelstadt

Adresse Weihnachtspostamt:

Wenn du dem Christkind auch einen Brief schreiben willst, dann musst du ihn nur ans Christkind in 97267 Himmelstadt schicken.

BayernReporter zum Nachhören:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Foto: Weihnachtspostamt Himmelstadt