05.07.2021 | Nachrichten Sonnencremes im Test: Günstige gewinnen, teure fallen durch

Sonnencreme ist vor allem im Sommer wichtig. Welche aber ist die beste und ist teuer auch gleich besser?

Foto: Pixabay

Im Sommer ist sie das wichtigste Must Have gegen die Sonne. Die Sonnencreme. Stiftung Warentest hat jetzt 20 verschiedene Cremes getestet. Vorneweg kann man sagen: Alle schützen zuverlässig gegen UV-Strahlung. Aber welche ist die beste und welche hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Wer sichert sich Platz 1?

Platz 1 sichert sich Sundance Sensitiv Sonnenmilch von dm. (Note 1,3) Sie gehört mit 2,45 Euro auch zu den günstigsten. 

Platz 2 sicher sich ein Produkt aus der gleichen Reihe. Sundance Sensitiv Sonnenbalsam von dm. (Note 1,4) Mit 3,45 Euro ist se etwas teurer. 

Auf Platz 3 liegt ein teureres Produkt. Jean & Len Sonnenspray Sensitiv. Es kostet 13 Euro und bekam ebenfalls die Note 1,4.

Platz 4 belegte wieder ein günstiges Produkt. Sun D'Or Sonnenmilch für 4,30 Euro und auch einer überzeugenden Note 1,4

Auch auf den weitern Plätzen finden sich Cremes von Diskountern. Von 26 getesteten Cremes sind 22 aus Discountern und wurden mit der Note "gut" oder "sehr gut" bewertet.

Teure Cremes sind die Test-Verlierer 

Teuer muss nicht immer besser sein. Die Cremes aus der Apotheke schneiden im Vergleich deutlich schlechter ab. Manche der Produkte erhalten zum Teil sogar die Note "mangelhaft". Das sind Biosolis Sonnen Spray für 21 Euro, Lavera Sensitiv Sonnenspray für 13 Euro und Vichy Capital Soleil Sonnenspray mit Hyaluron für 19,70 Euro. Der Hauptkritikpunkt bei allen dreien ist, dass der Versprochene Schutz nicht eingehalten wird .