11.07.2022 | Deutschland 2000 Liter Öl am Tag für Rasen: Fußball soll Energieverbrauch senken

Der ehemalige DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hat in Anbetracht der befürchteten Energiekrise im Herbst und Winter einen wesentlichen Beitrag des Profifußballs beim Energiesparen eingefordert. Alles Wichtige lest ihr hier.

Foto: Didgeman/pixabay

Der ehemalige DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hat in Anbetracht der befürchteten Energiekrise im Herbst und Winter einen wesentlichen Beitrag des Profifußballs beim Energiesparen eingefordert und meint: „wenn im Winter die Rasenheizung und das Flutlicht volle Pulle laufen", 

"Das ist ungefähr so viel wie ein Einfamilienhaus im ganzen Jahr. Ich denke, dass man hier tatsächlich umdenken beziehungsweise vorbereitet sein muss.“

Warum sollte man nicht die Klubs besonders belohnen, die den größten Anteil am Gemeinwohl zukünftig erzielen. Oder eine Prämie aussetzen für den grünsten Strumpf des nachhaltig oder sozial engagierten Spielers. Das wären für mich Signale, die in die richtige Richtung gehen, meinte Rettig.

In diesem Zusammenhang spricht Rettig auch die Umstellung des Spieljahrs auf das Kalenderjahr. 

2000 Heizöl pro Tag für die Rasenheizung: In Anbetracht der drohenden Energiekrise fordert der ehemalige DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig auch ein Umdenken im Profifußball. Für ihn sei es unverständlich, 

so Rettig im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Rasenheizung braucht enorm viel Heizöl

Laut Rettig verbraucht eine Rasenheizung ölbetrieben circa 2000 Liter Heizöl am Tag.

Umstellung des Spielplans an das Kalenderjahr

Sport muss richtige Zeichen setzen. Zurzeit seien die Verbände national wie international in erster Linie ausschließlich darauf ausgerichtet, "den sportlichen Erfolg zu prämieren, dann werden natürlich die Klubs in erster Linie in kurze Hosen investieren". Was auch dazu führt, Investoren anzulocken, "um kurzfristigen sportlichen Erfolg zu generieren, um dann aus den üppigen Medientöpfen Gelder zu generieren".

Einen Ausschnitt des Interviews findet ihr hier:

Rettig Interview

Das könnte euch auch interessieren: