07.03.2009 | Deutschland Auszahlung der Abwrackprämie beginnt in Kürze

Auszahlung der Abwrackprämie beginnt in Kürze
Altautos türmen sich bei einem Autoverwerter in Leverkusen.
Die Auszahlung der Abwrackprämie für Altautos beginnt in Kürze. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) werde von der kommenden Woche an die Zuwendungsbescheide verschicken, berichtete die «Bild»-Zeitung am Samstag.

Zahlreiche Autokäufer müssten aber auch mit der Ablehnung ihres Antrags rechnen, weil er nicht vollständig sei. Der VW-Konzernbetriebsrat forderte die EU-weite Einführung einer Abwrackprämie nach deutschem Vorbild. Die IG Metall und Betriebsräte von Hausgeräteherstellern brachten eine Abwrackprämie auch für Kühlschränke ins Gespräch.

Beim BAFA gingen bis zum Wochenende 188 421 Anträge auf Gewährung der Umweltprämie für die Verschrottung von Altautos ein. Die staatliche Förderung von 1,5 Milliarden Euro reicht für etwa 600 000 Fahrzeuge. Damit auch Interessenten für neue Autos mit langen Lieferzeiten noch in den Genuss der 2500 Euro kommen können, soll von Ende März an eine Vorreservierung der Umweltprämie möglich sein. Stichtag für diese Neuregelung ist der 30. März.

Die ersten Bescheide sollen laut «Bild-Zeitung» Anfang der Woche versandt werden. Die 2500 Euro würden den Antragstellern anschließend «zeitnah» überwiesen. Allerdings werde die BAFA «viele» Ablehnungsbescheide verschicken, schrieb das Blatt ohne Angaben von Zahlen. Zur Begründung hieß es, oft fehlten bei den Anträgen wichtige Unterlagen wie der Verschrottungsnachweis des Altautos. In vielen Fällen müssten die Betroffenen einen neuen Antrag stellen, um die Abwrackprämie doch noch kassieren zu können.

Der VW-Konzernbetriebsratschef Bernd Osterloh forderte in der «Berliner Zeitung» eine EU-weite Einführung der Prämie zur Verschrottung von Altautos. «In Brüssel wurde bisher viel über Autohilfen debattiert. Wir haben jetzt keine Zeit mehr, noch länger zu reden.» Bei VW sorgt die Prämie für einen spürbaren Nachfrageschub. Osterloh schlug vor, die Regelung so zu ändern, dass jeder, der in diesem Jahr ein Auto ausgeliefert bekommt, Anspruch auf die Prämie hat.

Die Gesamtbetriebsratsvorsitzenden von AEG, Bosch/Siemens, Bauknecht, Liebherr und Miele sowie IG-Metall-Chef Berthold Huber schlugen eine Abwrackprämie von 100 Euro für jeden alten Kühlschrank vor. Damit solle der Marktanteil sparsamer Kühlschränke gesteigert werden, schrieben sie an Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD). (Quelle: ) (Quelle: (dpa) - Berlin ) (Quelle: )