19.03.2022 | Deutschland Corona-Lockerungen im Zug: Bei der Bahn entfällt die 3G-Regel

Bisher durfte man nur mit den Zügen der Deutschen Bahn fahren, wenn man geimpft, genesen oder getestet ist. Das soll sich nun aber ändern. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Foto: Christoph Soeder / dpa

Wer nicht geimpft, genesen oder getestet ist, darf im Moment nicht mit den Zügen der Deutschen Bahn fahren. Das soll sich aber nun ändern.

Keine 3G-Zugangsbeschränkungen mehr

Ab Sonntag (20. März 2022) entfällt die 3G-Zugangsregelung bei der Deutschen Bahn - heißt, man braucht keinen Test-, Impf- oder Genesenennachweis mehr. Lediglich im Bordbistro gilt die 3G-Regelung weiterhin. 

Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in Nah- und Fernverkehrszügen bleibt bestehen. Ob in Bussen und Bahnen im Nahverkehr eine FFP2-Maske getragen werden muss, können die Länder selbst entscheiden.

Bayern hält an Maskenpflicht fest

Das bayerische Kabinett hat am 15. März beschlossen, dass die Maskenpflicht auch im ÖPNV vorerst bis zum 02. April 2022 verlängert wird. Welche Maßnahmen sonst noch bleiben und in welchen Bereichen gelockert wird, erfahrt ihr hier

Das könnte dich auch interessieren: